17.07.2008
WLAN-Hotspots: Übersicht, Tarife

Als Alternative zu UMTS und den zunehmend attraktiveren Daten-Flatrates können auch so genannte Hotspots genutzt werden. Diese gibt es in zahlreichen Städten, angeboten von T-Mobile, Vodafone und o2, aber auch anderen Anbietern.

Die Anbieter warten mit zahlreichen mehr oder weniger interessanten Tarifen und Optionen auf, ein paar Dinge sind aber überall gleich: Die WLAN-Hotspots sind nicht gleich flexibel nutzbar wie UMTS. Und angesichts der fallenden Preise bei den Daten-Flats auch nicht unbedingt günstiger. Umgekehrt heißt das, wegen der noch immer saftigen Preise für mobiles Internet im Ausland können gerade hier Hotspots durchaus Vorteile haben.

T-Mobile
In Deutschland gibt es 8.000 Hot-Spots von T-Mobile bzw. T-Home, weltweit sind es bald 20.000. Am günstigsten kommen Kunden des Unternehmens dabei weg, wenn sie ein Komplett-Paket der Gesellschaft gebucht haben, dass bereits eine Hotspot-Flatrate enthält: Dazu gehören Call&Surf Comfort Plus, Entertain Comfort Plus und Entertain Premium. Alle anderen können für 9,95 Euro monatlich eine Hotspot Flatrate zu ihrem Paket hinzuordern.

Doch es geht auch anders. So bietet T-Mobile etwa Hotspot by Call an, das 12 Cent je Minute kostet. Außerdem können diverse andere Tarife mit monatlicher Grundgebühr gebucht werden, die entweder Inklusivminuten und / oder preisgünstigere Minutentarife beinhalten.

Vodafone
Der Mobilfunk-Riese Vodafone kommt auf mehr als eintausend Hotspots. Diese sind in Flughäfen, Accor-Hotels und Tankstellen zu finden, außerdem hat das Unternehmen Roaming-Abkommen mit anderen Anbietern (o2, The Cloud usw.) abgeschlossen.

Hier kann der Nutzer auf mehrere Tarife zurückgreifen, die jeweils eine Grundgebühr und monatliche Freiminuten für die Nutzung beinhalten. Die günstigste Version kostet 3,95 Euro und enthält 30 Minuten, für zwei Stunden Inklusivzeit zahlt man 9,95 Euro, 24 Stunden kosten 24,95 Euro.

The Cloud
Als die europäische Nummer eins im Bereich wireless broadband sieht sich The Cloud: Der Anbieter ist im Jahr 2003 gegründet worden und hat in mehreren Staaten Europas, vorzugsweise in großen Städten, Hotspots eingerichtet. Dazu gehören Netzwerke in Amsterdam, Stuttgart, London. Aktuell stehen mehr als 10.000 Lokationen mit WLAN-Service zur Verfügung.

The Cloud bietet vier Tarife an, die jeweils eine Grundgebühr von 4,49 Euro bis 24,95 Euro pro Monat und Freiminuten zwischen 30 und 500 Minuten enthalten.

Mobile Web: Revolution im zweiten Anlauf
Mobiles Internet: Entfesselung des Büros
Eroberung der Privatnutzer
Bessere und schickere Hardware
Ohne Netz wird nichts gefangen
Inhalte sind Trumpf
WLAN: Alternative zu UMTS
WLAN-Hotspots: Übersicht, Tarife

zurück

Home  |   Impressum  |   Datenschutz