14.06.2012

HTC: Kein Discount-Befreiungsschlag im Smartphone-Krieg


Zwischen den beiden Smartphone-Riesen Apple und Samsung tut sich der in Taiwan ansässige Hersteller HTC schwer. Um zu bestehen, ist vielfach eine Attacke im Billig-Segment als Ausweg besprochen worden, wird vom Unternehmen allerdings nicht beschritten: das mittlere und obere Preissegment bleibt im Fokus.

 

Das hat Peter Chou im Rahmen eines Interview mit dem Wall Street Journal geäußert. Die grundlegende Strategie, sich bei den Smartphones von Massenware fernzuhalten, bleibt demnach unangetastet. Wichtig ist Chou das Marken-Image von HTC, dass durch billige Geräte nicht angekratzt werden solle.

 

 

 

(AA)
Anzeige

Home  |   Impressum  |   Datenschutz  |   Media  |