28.10.2010
Handynummer? Bei 50 Prozent Fehlanzeige
 Geht es nach einer aktuellen Umfrage des Marktforschungsinstitutes Forsa, dann hat rund die Hälfte der Handynutzer die eigene Handynummer nicht in den grauen Zellen gespeichert. Nur jeder Zweite ist der Studie zufolge in der Lage, den eigenen Mobilfunkanschluss auswendig herzubeten. Bei der Telefonnummer des Partners sieht es nicht besser, aber auch nicht schlechter aus. 

Die Umfrage bzw. ihr Ergebnis steht in krassem Kontrast zur klassischen Festnetznummer. Hier hatten fast alle Befragten die hauseigene Nummer aus dem Gedächtnis zaubern können. 

(© UMTS-Report - http://www.umts-report.de)