01.05.2012

Apple und Samsung schwingen das Smartphone-Szepter

drucken

Geht es nach den Berechnungen der Marktforscher von IDC, dann wird rund die Hälfte des Smartphone-Marktes von zwei Anbietern beherrscht: Samsung und Apple. Die beiden sollen mit ihren Smartphones mit gewaltigem Vorsprung auf die Konkurrenz ihre dominante Position gar ausgebaut haben.

 

Für Samsung gehen die Experten von einem drastischen Anstieg des Marktanteils aus: Der soll gegenüber dem Vorjahr von 11,3 auf 29,1 Prozent explodiert sein. Für Apples iPhone rechnen die Experten mit einem Marktanteil von 24,2 Prozent und damit mit einem Überholen durch Samsung. Zwischenzeitlich hatte das iPhone 4S Apple die Führung beschert.

 

Wie üblich ist die reine Stückzahl aber nur die eine Seite der Medaille, denn Apple macht mit seinen hochpreisigen iPhones glänzende Geschäfte. Davon können einstige Größen wie Nokia nur träumen: Dessen Marktanteil ist von 23,8 auf 8,2 Prozent implodiert, RIMs BlackBerrys sollen von einer Halbierung auf 6,7 Prozent betroffen sein und HTC kommt auf 4,8 Prozent.

 

 

(AA)
Anzeige

Home  |   Impressum  |   Datenschutz