17.04.2012

Smartphones: Ein Drittel hat sie

drucken

Smartphones: Ein Drittel hat sie

Einer Studie des Branchenverbandes BITKOM zufolge hat mittlerweile gut jeder Dritte in Deutschland ein Smartphone. Der Anteil der Smartphone-Besitzer unter 30 Jahren ist schon auf gut die Hälfte angestiegen. Damit haben es die mobilen Vieles-Könner in wenigen Jahren geschafft, den Mobilfunkgeräte-Markt aufzurollen.

 

Im Jahr 2011 sollen hierzulande fast zwölf Millionene Smartphones verkauft worden sein. Das entspricht einem Zuwachs von 31 Prozent. Zeitgleich hat sich die Zahl der verkauften „normalen“ Mobilfunkgeräte um 19 Prozent auf 15,6 Millionen Stück verringert. Mit Smartphones wurden demnach 4,1 Milliarden Euro umgesetzt.

 

Für das Jahr 2012 rechnet man bei der BITKOM mit einem Stabwechsel zwischen Smartphones und Handys. Die Smartphones sollen der Prognose zufolge einen Marktanteil von 55 Prozent erreichen, beim Umsatz gar rund drei Viertel. In Deutschland sind derzeit rund 98 Millionen Mobiltelefone im Gebrauch.

 

 

 

(AA)
Anzeige

Home  |   Impressum  |   Datenschutz