14.03.2012

Congstar mit erweiterter Tarifpalette

drucken

Für Kunden des Discount-Ablegers der Deutschen Telekom, Congstar, gibt es ein ganzes Bündel neuer Tarif-Optionen zum Besten. Vier Flatrates für die mobile Internet-Nutzung, jeweils für Post- und Prepaid-Kunden. Die Volumensgrenzen liegen bei 200, 500, 1.000 und 3.000 Megabyte und können per UMTS / HSDPA verbraucht werden.

Die Kosten belaufen sich auf 7,90 – 9,90 – 12,90 und 19,90 Euro im Monat. Wie üblich sinkt die Bandbreite drastisch, wenn die Volumensgrenze überschritten worden ist. Congstar erweitert auf diesem Wege sein Angebot deutlich. Auch auf anderem Gebiet hat der Anbieter nachgelegt.

So gibt es die Flat Option für 2,90 Euro pro Monat, die es ermöglicht, mit anderen Congstar-Kunden ohne weitere Kosten zu telefonieren. Wer noch einen Euro drauflegt, kann andere Congstar-Anschlüsse mit Kurznachrichten via SMS beglücken. Für die Full Flat, die 39,99 Euro monatlich kostet, gibt es eine kleine Internet-Flat hinzu.

Diese umfasst eine Flatrate mit 200 Megabyte, wenn der Kunde bis zum 31. Juli diesen Jahres die Surf Flat Option 200 bucht. Sollte man sich für die Flat Option 500 oder 1.000 entscheiden, gibt es monatlich mehr als 50 Freiminuten in alle Netze. Und für den Prepaid Internet Stick gibt es neue Surf Flats.

Optional lässt sich die übliche Tages-Flatrate für 2,49 Euro 1.000 oder gar 3.000 Megabyte Datenvolumen für 12,90 oder 19,90 Euro á 30 Tage buchen. Diese können per HSDPA bis zur Neige ausgeschöpft werden. Maximal sind jetzt auch Geschwindigkeiten beim Downloaden von 7,2 Megabit je Sekunde denkbar.

 

 

(AA)
Anzeige

Home  |   Impressum  |   Datenschutz  |   Media  |