28.02.2012

Drillisch erweitert Portfolio von OptiSurf-Flats

drucken

Der Drillisch-Konzern hat für seine Mobilfunkmarken simply, maxxim und helloMobil das bestehende Portfolio an OptiSurf-Flatrates erweitert. Bislang gibt es ein Quartett, das nun zum Quintett erweitert wird. Die Volumen-Grenzen von 100, 200 und 500 Megabyte, sowie einem Gigabyte erhalten Gesellschaft von einer mit drei Gigabyte.

 

OptiSurf 3 GB lautet das Label des neuen Angebotes, das monatlich für 19,95 Euro vertrieben wird. Wer bei den Anbietern schon einen Mobilfunktarif hat, kann das Angebot einfach hinzubuchen. Das zur Verfügung stehende Volumen kann per UMTS respektive HSDPA mit bis zu 7,2 Megabit je Sekunde verbraucht werden.

 

Wie üblich wird jenseits der gewählten Volumensgrenze das Tempo auf GPRS-Niveau herabgesenkt. Interessant wird das Angebot der OptiSurf-Tarife weniger wegen des Preises, als wegen der besonderen Abrechnung. Wir nämlich in einem Monat nur weniger verbraucht, als eine der niedrigeren Preisstufen, gibt es eine Rückerstattung des Differenzbetrages.

 

 

 

 

(AA)
Anzeige

Home  |   Impressum  |   Datenschutz  |   Media  |