14.02.2012

HTC will mit Vodafone LTE in Deutschland starten

drucken

Der Name ist Programm: Das HTC Velocity 4G soll in Deutschland das LTE-Zeitalter einläuten und die UMTS-Nachfolge-Generation im Mobilfunkstandard etablieren. In den USA ist LTE bereits seit geraumer Zeit auf dem Vormarsch, Vodafone und HTS wollen nun auch hierzulande ein entsprechendes Angebot bereitstellen.

 

Das HTC Velocity 4G hat ein Android-Betriebssystem unter der Touch-Haube. Ab dem ersten März soll das Smartphone käuflich erhältlich sein, aber: nur in Düsseldorf. Hier ist nämlich das Mobilfunknetz von Vodafone schon weit genug gediehen. Der Start vollzieht sich also eher gemächlich.

 

Erst ein Monat später gibt es das neue Smartphone überall im Lande. Mit dem soll man dann, abhängig vom Netzausbau, bis zu 100 Megabit je Sekunde beim Herunterladen von Daten aus dem Internet erreichen können. In die andere Richtung liegt das Limit bei 50 Megabit je Sekunde.

 

(AA)
Anzeige

Home  |   Impressum  |   Datenschutz