30.01.2012

Wartenschleifen als Goldesel

weiterschicken
drucken

Teure Service-Nummern kosten die Bundesbürger ungefähr 144 Millionen Euro im Jahr 2011. Das hat die Bundestags-Fraktion der Gründen ausgerechnet. Das Problem mit den Warteschleifen ist nicht unbedingt neu, ein Gesetz gegen das Unwesen ist bereits beschlossen, allerdings werden noch etliche Wochen und Monate ins Land gehen, ehe sich etwas ändert.

 

Das Gesetz befindet sich ein einem Vermittlungsausschuss, in den es der Bundesrat verwiesen hat. Hierbei geht es nicht nur um die Telefon-Warteschleifen, sondern auch um ganz andere Themen. Etwa den Ausbau von schnellen Internet-Anschlüssen auf dem Land. Die Verhandlungen sollen derzeit nicht eben mit politischer Lichtgeschwindigkeit voranschreiten.

 

Käme es denn zu einem Inkrafttreten, würden nur noch kostenfreie oder mit Ortstarif bepreiste Warteschleifen möglich sein. Allerdings wird kritisiert, dass Bandansagen und Menüauswahl nicht von der geforderten Kostenfreiheit erfasst würden.

 

(AA)
Anzeige

Home  |   Impressum  |   Media  |