21.04.2009

o2 verändert Tarifstruktur gründlich

drucken

o2 verändert Tarifstruktur gründlich

Vorab hat der Mobilfunkbetreiber o2 angekündigt, seine bisherige Tarifstruktur drastisch zu ändern. Ab dem 24. April 2009 sollen wohl nur zwei der bisher bestehenden Angebote fortgeführt werden, während die bis dahin aktuellen Inklusiv-Pakete und Genion-Tarife gestrichen werden.

 

o2 will eine Mobilfunk-Flatrate einführen, die 20 Euro pro Monat kostet und alle Gespräche zum deutschen Festnetz, anderen o2-Kunden und zur eigenen Mailbox abdeckt. Wer in andere Netze telefoniert, zahlt 29 Cent, in Ausland werden Telefonate 99 Cent kosten. Ein SMS kommt den Versender mit 19 Cent, grenzüberschreitend mit 29 Cent zu stehen. Inklusive ist bei der Mobile Flat eine eigene Festnetznummer für die so genannte Homezone.

 

Das zweite Paket wird unter dem Titel o2 Inklusivpaket vermarktet und soll monatlich 10 Euro kosten. Darin sind 100 Freiminuten enthalten, die für Telefonate in alle deutschen Netze verwendbar sind. Wer das Volumen überschreitet, zahlt 29 Cent pro Minute, auch zur eigenen Mailbox. SMS kosten in diesem Fall auch 19 bzw. 29 Cent.

 

Die beiden Tarife sollen ab dem 04. Mail 2009 auch über die Homepage von o2 erhältlich sein, die Gespräche werden generell im Minutentakt abgerechnet. Als Vertragslaufzeit gelten zwei Jahre, einmalig werden 25 Euro für die Einrichtung fällig. Um ein subventioniertes Handy zu erhalten, müssen pro Monat 15 Euro gezahlt werden.

 

 

(AA)
Anzeige

Home  |   Impressum  |   Datenschutz