23.02.2009

Presse: Android bei Netbooks im Anmarsch

drucken

Presse: Android bei Netbooks im Anmarsch

Gibt es bald analog zum „Google-Handy“ auch ein „Google-Netbook“: Einem Bericht der Zeitung Financial Times Deutschland zufolge soll das Betriebssystem Android aus dem Hause Google, das für Smartphones entwickelt worden ist, auch in Netbooks zur Anwendung kommen.

 

Sollte aus den Plänen Wirklichkeit werden und sollten die aktuell in der Entwicklung befindlichen Geräte tatsächlich auf den Markt gelangen, würde Branchenprimus Microsoft in einem weiteren Kerngeschäft nahen Bereich Konkurrenz durch Google bekommen.

 

Für Google würde die weitere Verbreitung von Android über den Bereich der Smartphones hinaus eine Stärkung des eigenen Kerngeschäfts bedeuten, glauben Experten. Googles Basis bilden seine Dienste rund um die Suchmaschine, die würde von der Verbreitung von Android gestärkt werden.

 

Microsoft sieht sich bei den kleinen Netbooks vor einem Dilemma, die sich bereits in der Entwicklung bei den Betriebssystemen niederschlägt. Im PC-Bereich sind die Produkte von Microsoft unangefochten führend, doch das aktuelle Betriebssystem Windows Vista tut sich schwer, gegen Windows XP, den Vorgänger, den Durchbruch zu erzielen.

 

Der Grund ist der Leistungshunger von Windows Vista, was dieses Betriebssystem auch für Netbooks ungeeignet macht. Daher wird mit allem Nachdruck an Windows 7, dem schlankeren Nachfolger von Windows Vista, gearbeitet.

(AA)
Anzeige

Home  |   Impressum  |   Datenschutz