23.01.2009

Nokia: Düstere Handy-Prognose für 2009

drucken

Nokia: Düstere Handy-Prognose für 2009

Aus dem hohen Norden Europas kommt eine düstere Prognose für die Entwicklung des Handy-Marktes im Jahr 2009. Nokia, das vor einigen Wochen ohnehin mit sehr verhaltenen Aussichten den Markt beunruhigt hatte, legt nach: Schwache Zahlen für das Schlussquartal 2008 hat der Marktführer für Mobilfunkgeräte mit einer Senkung der ohnehin schlechten Prognose für 2009 garniert.

 

Demnach muss die Branche im Jahr 2009 mit einem drastischen Einbruch rechnen. Vor einigen Wochen hatte Nokia noch ein Minus von fünf Prozent als Messlatte für 2009 aufgelegt; jetzt sind es schon zehn Prozent.

 

Auch Nokia ist davon betroffen und wird sich der Entwicklung nicht entziehen können. So hat das Unternehmen im vierten Quartal einen drastischen Gewinneinbruch erlebt und gleich ein Sparprogramm angekündigt, um die Kosten in der kritischen Phase zu senken.

(AA)
Anzeige

Home  |   Impressum  |   Datenschutz