01.10.2008

Deutsche Telekom unter politischem Druck

drucken

Die geplante Umstrukturierung des Konzerns bringt der Deutschen Telekom Druck seitens der Politik. Im Rahmen der Neugestaltung der Konzernstruktur, die Kosteneinsparungen bringen sollt, plant das Unternehmen, 39 Callcenter zu schließen. Dagegen setzt sich der Deutsche Städtetag zur Wehr, in einem Brief an die Bundeskanzlerin Angela Merkel wird für einen politischen Vorstoß gegen den befürchteten Abbau von Stellen angemahnt. Mittlerweile mehren sich die Zeichen dafür, dass es seitens des Koalitionspartners der CDU auf Bundesebene Unterstützung geben könnte. Damit würde sich der Druck, der ohnehin durch die Gewerkschaft ver.di ausgeübt wird, weiter erhöhen.
(AA)
Anzeige

Home  |   Impressum  |   Datenschutz