U


UMA-Technik
Die UMA-Technologie (Unlicensed Mobile Access) ermöglicht den reibungslosen Übergabe von Sprach- und Datenverbindungen zwischen den beiden weltweit am meisten genutzten Funkstandards GSM und WLAN.

Mit der in einem Handy integrierten UMA-Technik können Netzbetreiber ihren Kunden Sprach- und Datendienste über Netzwerke mit WLAN-Zugang anbieten. Auf diese Weise lässt sich die Verfügbarkeit von mobilen Diensten deutlich verbessern, während gleichzeitig die zur Netzbereitstellung erforderlichen Kosten sinken.

Für Kunden bedeutet dies, dass sie kostengünstig in WLAN-Hotspots der Betreiber telefonieren (dank VoIP), surfen und zwischen WLAN und GSM-Netz wechseln, ohne dass die Verbindung abbricht (Handover).



UC864
Das neue UMTS/HSPDA Modul UC864 ermöglicht eine extrem schnelle Übertragung von Daten. Mehr dazu siehe UMTS-Report.de: Neue UMTS/HSDPA- und CDMA-Dualband-Module

zurück


Home  |   Impressum  |   Datenschutz