07.08.2008
Mobile TV: Nicht nur per Handy  

Geht es um das Thema mobiles Fernsehen, wird vor allem an Handy TV gedacht. Doch völlig zurecht wird bisweilen darauf verwiesen, dass es beim mobile TV nicht nur um Handy TV geht, sondern auch andere mobile Endgeräte zum Empfang von Fernsehprogrammen verwendet werden können.

Große Gerätegruppen im Fokus

Längst sind natürlich die Grenzen zwischen Mobilfunkgeräten, Smartphons und PDAs fließend, auch von anderer Seite, den Handheld-Spielekonsolen, gibt es Annäherungen. So ist es nicht verwunderlich, dass diese Gerätegruppe jenseits des Handys ebenfalls mit in die Welt des mobile TV einbezogen wird. Bleiben noch die Notebooks und Laptops: Hiermit kann man per UMTS-Karte mittlerweile sehr bequem ins Internet. Warum also sollte damit nicht wie beim Handy am mobilen Fernsehen partizipiert werden?

Auch die Navigationsgeräte und die klassischen Autoradios (die längst alles mögliche jenseits des Radios sind und im Auto eben klassisch „mobil“) eignen sich vielfach für die Verwendung als Empfangsgerät für das mobile TV.

Neues Medium, neue Inhalte

Beim Handy-TV und dem wesentlich weiter gefassten mobile TV geht es aber längst nicht nur darum, das gewohnte Fernseh-Programm durch neue Kanäle an die Menschen weiterzugeben.

Die neuen Formen wirken sich nach Einschätzung von Experten auch auf die Inhalte auf: Neben dem klassischen Fernsehprogramm sollen nach Meinung zahlreicher Beobachter auch neue Fernsehinhalte entstehen, die zudem mit Mehrwerten versehen sind bzw. sein müssen, um überhaupt akzeptiert zu werden.

Noch ist allerdings nicht klar, wie das konkret auszusehen hat. Insofern steht das mobile TV noch am Anfang, ebenso das Internet-Fernsehen. Vergleichen lässt sich die Situation mit den Anfängen des Films: Im neuen Medium wurde zunächst vor allem auf das zurückgegriffen, was das Bühnenschauspiel zu bieten hatte; durch die neuen Möglichkeiten des Films erweiterte und veränderte sich allerdings der Inhalt gegenüber dem Bühnenstück dramatisch.



Lesen Sie auf den folgenden Seiten:
» Handy-TV: Flop oder Milliarden-Geschäft?
» Mobile TV: Nicht nur per Handy
» Handy-TV: Kritikpunkte
» Handy-TV: UMTS vs. DVB-H vs. DVB-T
» DVB-H: Pyrrhus-Sieg gegen DMB
» DVB-T als Alternative?
» Handy-TV: UMTS bietet andere Möglichkeiten
zurück

Home  |   Impressum  |   Media  |