07.09.2003

Unsere Serie zum Datendienst GPRS (General Packet Radio Service)
Teil 1: Einführung & Grundlagen

Teil 1: Einführung

Beim GPRS (General Packet Radio Service), werden die Daten ähnlich dem TCP/IP im Internet paketweise übertragen und empfangen. Es fliesst kein ununterbrochener Datenstrom.

GPRS ermöglicht die Übermittlung von Daten und Sprache. Somit eignet sich GPRS als mobiler Internetzugang und zur Telefonie mittels ortsungebundener Geräte. Im Gegensatz zu GSM (der heutigen Mobilfunktechnik) mit einer Datenübertragungsrate von 9.6 Kilobit pro Sekunde wird mit GPRS ein deutlich höherer Datendurchsatz ermöglicht. Es werden Raten von 50 bis 100 Kilobit pro Sekunde erreichbar sein. Bedingt durch die Fähigkeit der schnelleren Datenübermittlung werden deutlich kürzere Einwahlzeiten erzielt werden können. Wesentlich neu an GPRS gegenüber herkömmlichen Übertragungstechniken ist die bessere Ausnutzung der Netzkapazitäten. D.h. es können mehr Teilnehmer als bisher mit höheren Übertragungsraten in den jeweiligen Funkzellen kommunizieren. Grund ist, das der Teilnehmer das Funknetz nur dann in Anspruch nimmt wenn tatsächlich ein Datentransfer statt findet. Ist der Transfer beendet wird auch das Funknetz nicht genutzt.

Hieraus erklärt sich auch die neue Gebührenstruktur. Anders als bisher wird bei GPRS ein leistungsorientierter Tarif Anwendung finden. Das bedeutet die Online-Zeit spielt keine Rolle mehr. Vielmehr richten sich die Gebühren nach der Anzahl der übertragenen Daten, da ja nur dann das Netz in Anspruch genommen wird. Geplant (T-Mobil) sind 19 oder 69 Pfg. pro 10 Kilobyte Datenblock neben einer Tagespauschalen die entweder bei 49 Pfg. tgl. oder bei 19.95 DM monatlich liegt.

In der nächsten Woche werden wir Ihnen die Fortsetzung unseres GPRS-Specials präsentieren. (ts)

EinleitungTeil 1: Einführung & GrundlagenTeil 2: Das Netz als GanzesTeil 3: Jetzt wird es ernst !Teil 4: Die KlassenTeil 5: GPRS-HSCSD-Wo liegt der UnterschiedTeil 6: Eine ZwischenbilanzTeil 7: Noch einmal die KanäleTeil 8: Interessante Links zu GPRSTeil 9: Was tut sich auf dem Gerätemarkt ?T-Mobile bietet mobile Dienste zu "Wetten, dass..?"Eutelsat & Infineon mit Satelliten-Breitband-Diensten

zurück

Home  |   Impressum  |   Datenschutz